Was ist BRITFILMS?

BRITFILMS ist eine Schulfilmreihe der AG KINO–GILDE, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater Deutschlands. Sieben britische Filme touren ein Schuljahr lang durch die deutschen Kinos und werden von den Kinobetreibern in Schulvorführungen für Kinder im Alter von 8 bis 18 Jahren eingesetzt. Die Vorführungen können direkt in den teilnehmenden Kinos gebucht werden. Alle Filme werden im englischsprachigen Original gezeigt. In den meisten Fällen können Lehrer zwischen der deutsch untertitelten und der Originalfassung wählen.

Begleitend werden Fortbildungen/Filmvorstellungen für Englischlehrer angeboten. Ebenso gibt es als pädagogisches Begleitmaterial Study Guides zu den einzelnen Filmen zum Download (direkt zu den Informationen für Lehrer).

Das Ziel von BRITFILMS ist der Aufbau eines Netzwerks aus Filmtheatern, Verbänden und Schulen, dass sich kontinuierlich für die Vermittlung von englischer Filmkultur in Deutschland einsetzt. BRITFILMS wurde nach dem Vorbild unserer außerordentlich erfolgreichen französischen Schulfilmreihe Cinéfête, konzipiert, die jedes Jahr von über 100.000 Schülerinnen und Schülern besucht wird.

BRITFILMS #9 ab September 2015

Stop, Look and Listen!: BRITFILMS #9 ab September 2015 auf Kinotournee

MUCH ADO ABOUT NOTHINGBRITFILMS wird auch im kommenden Schuljahr wieder auf Tournee durch Deutschland gehen. Von September 2015 bis Juli 2016 wird BRITFILMS #9 in über 50 Arthouse-Kinos zu Gast sein und dort jeweils 2 Wochen lang in Schulsondervorstellungen zu sehen sein. BRITFILMS richtet sich explizit an Schulklassen: unter dem Motto Stop, Look and Listen! lädt das Festival Schülerinnen und Schüler von 8 bis 18 Jahren ein, sich im Kino auf die Reise zu begeben und den englischen Sprachraum in seiner ganzen Vielfalt zu entdecken. Neben einem Schwerpunkt auf dem britischen Kino stehen deshalb auch immer einzelne Filme aus anderen englischsprachigen Ländern auf dem Programm.

Für Sprachanfänger zeigt BRITFILMS #9 die charmante Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers von Michael Bond PADDINGTON (GB/F 2014, R: Paul King) über den kleinen Bär Paddington, der in London eine neue Familie sucht und den Schulfilmklassiker WHALE RIDER (Neuseeland 2001, R: Niki Caro) über die 12-jährige Pai, die ihrem Großvater als Häuptling des Maoridorfes in Neuseeland nachfolgen möchte – und das als Mädchen! Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren eignet sich die turbulente Familienkomödie WHAT WE DID ON OUR HOLIDAY (GB 2014) der Comedy-Experten Andy Hamilton und Guy Jenkin. SELMA (USA 2015, R: Ava DuVernay) über die Anfänge der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und STILL LIFE (GB/I 2014, R: Uberto Pasolini) über den exzentrischen Mr. May, der sich liebevoll um die Bestattung einsam Verstorbener kümmert, sind gut für Mittel- und Oberstufe einsetzbar. Eher an ältere Schülerinnen und Schüler richten sich das Biopic THE IMITATION GAME (GB/USA 2014, R: Morton Tyldum) über den genialen homosexuellen Mathematiker Alan Turing, dem es gelang die Verschlüsserlungsmaschine der Nazis "Enigma" zu knacken, und die Dokumentation CITIZENFOUR (USA/D 2014, R: Laura Poitras) über den größten IT-Spezialisten Edward Snowden, der den größten Überwachungsskandal der Gegenwart enthüllte.

Alle Filme werden in der Originalfassung (mit Untertiteln) gezeigt. Zu allen Filmen gibt es pädagogisches Begleitmaterial zum Download.